Info

GEO-Tag der Artenvielfalt im Nationalpark Hohe Tauern 2013. Der Innsbrucker Biologe Johannes Schied klopft mit seinem Sammelnetz ordentlich auf den Busch. Er ist einer von 90 Experten, die binnen 24 Stunden rund 1500 Tiere und Pflanzen gesammelt und bestimmt haben. Ein erneuter Beweis für die wichtige Rolle des Nationalparks Hohe Tauern als Rückzugsgebiet für empfindliche Lebensgemeinschaften und Ökosysteme.

Download
Filename
20130615_100229.jpg
Copyright
Solvin Zankl
Image Size
5400x3593 / 8.0MB
Contained in galleries
GEO-Tag der Artenvielfalt im Nationalpark Hohe Tauern 2013. Der Innsbrucker Biologe Johannes Schied klopft mit seinem Sammelnetz ordentlich auf den Busch. Er ist einer von 90 Experten, die binnen 24 Stunden rund 1500 Tiere und Pflanzen gesammelt und bestimmt haben. Ein erneuter Beweis für die wichtige Rolle des Nationalparks Hohe Tauern als Rückzugsgebiet für empfindliche Lebensgemeinschaften und Ökosysteme.