Info

Peringueys Sidewinding adder (Bitis peringueyi)

Die Zwergpuffotter, oder Peringuey-Wuestenotter, (Bitis peringueyi) gehört zu den Vipern und lebt nur in der Namib-Wüste und einigen angrenzenden Gebieten. Mit einer maximalen Länge von 30 Zentimetern gehört sie zu den zwei kleinsten Arten ihrer Gattung, der Puffottern. Die Hitze des Tages verschläft sie eingegraben im Sand, oft an schattigen Stellen neben Dünengras oder Büschen. Nachts und in der Dämmerung ist die Schlange aktiv und jagt auf den Dünenhängen nach kleineren Reptilen und gelegentlich auch Nagetieren wie der Wüsten-Rennmaus. Die Zwergpuffotter hat einen recht plump wirkenden Körper und der breite, abgeflachte Kopf trägt nach oben gerichtete Augen. Zuweilen lauert die Schlange mit Sand bedeckt auf Beute. Dabei ragen nur die farblich an den Sand angepassten Augen und Nasenöffnungen sowie die bei vielen Individuen schwarz gefärbte Schwanzspitze aus dem Sand. Nähert sich ein potentielles Beutetier wird die Schwanzspitze als Köder bewegt. Die arglose Beute wird, sobald sie in Reichweite der vorschnellenden Schlange kommt, mit sicherem Biß gepackt. Hat das Gift der Zwergpuffotter das Beutetier bewegungsunfähig gemacht, ertastet die Schlange dessen Vorderende und verschlingt es in einem Stück. |Peringueys Sidewinding adder (Bitis peringueyi)

Add to Cart Download
Filename
20070730_NAM2648.jpg
Copyright
Solvin Zankl
Image Size
5100x3387 / 12.3MB
Contained in galleries
Namib Desert | Wüste
Die Zwergpuffotter, oder Peringuey-Wuestenotter, (Bitis peringueyi) gehört zu den Vipern und lebt nur in der Namib-Wüste und einigen angrenzenden Gebieten. Mit einer maximalen Länge von 30 Zentimetern gehört sie zu den zwei kleinsten Arten ihrer Gattung, der Puffottern. Die Hitze des Tages verschläft sie eingegraben im Sand, oft an schattigen Stellen neben Dünengras oder Büschen. Nachts und in der Dämmerung ist die Schlange aktiv und jagt auf den Dünenhängen nach kleineren Reptilen und gelegentlich auch Nagetieren wie der Wüsten-Rennmaus. Die Zwergpuffotter hat einen recht plump wirkenden Körper und der breite, abgeflachte Kopf trägt nach oben gerichtete Augen. Zuweilen lauert die Schlange mit Sand bedeckt auf Beute. Dabei ragen nur die farblich an den Sand angepassten Augen und Nasenöffnungen sowie die bei vielen Individuen schwarz gefärbte Schwanzspitze aus dem Sand. Nähert sich ein potentielles Beutetier wird die Schwanzspitze als Köder bewegt. Die arglose Beute wird, sobald sie in Reichweite der vorschnellenden Schlange kommt, mit sicherem Biß gepackt. Hat das Gift der Zwergpuffotter das Beutetier bewegungsunfähig gemacht, ertastet die Schlange dessen Vorderende und verschlingt es in einem Stück.  |Peringueys Sidewinding adder (Bitis peringueyi)