Info

[captive] Wheat weevil (Sitophilus granarius), Karlsruhe, Germany | Der Kornkäfer (Sitophilus granarius) ist ein kleiner, unscheinbarer und flugunfähiger Rüsselkäfer. Doch er ist gut zu Fuß, sehr fruchtbar - und ein ernst zu nehmender Schädling. Ein einzelnes Weibchen, fortpflanzungsbereit in einem Alter von nur wenigen Tagen, kann in einem Jahr drei Nachwuchsgenerationen hervorbringen, deren insgesamt bis zu 250.000 Individuen am Ende etwa sechs Kilogramm Getreide verbraucht haben werden. Die Körner werden einerseits von den erwachsenen Käfern gefressen, darüber hinaus dienen sie aber auch als Kinderstube. Das Weibchen beißt mithilfe des "Rüssels" ein Loch in das Korn, legt ein Ei hinein und verklebt die Öffnung mit einem Sekret. Die sich entwickelnde Made ist nach ihrem Schlupf im Korn gut geschützt und ernährt. Etwa fünf Wochen nach der Eiablage schlüpft ein junger Käfer aus dem nun fast völlig leergefressenen Getreidekorn.

Download
Filename
20120911_143636.jpg
Copyright
Solvin Zankl
Image Size
5400x3604 / 9.0MB
Contained in galleries
[captive] Wheat weevil (Sitophilus granarius), Karlsruhe, Germany | Der Kornkäfer (Sitophilus granarius) ist ein kleiner, unscheinbarer und flugunfähiger Rüsselkäfer. Doch er ist gut zu Fuß, sehr fruchtbar - und ein ernst zu nehmender Schädling. Ein einzelnes Weibchen, fortpflanzungsbereit in einem Alter von nur wenigen Tagen, kann in einem Jahr drei Nachwuchsgenerationen hervorbringen, deren insgesamt bis zu 250.000 Individuen am Ende etwa sechs Kilogramm Getreide verbraucht haben werden. Die Körner werden einerseits von den erwachsenen Käfern gefressen, darüber hinaus dienen sie aber auch als Kinderstube. Das Weibchen beißt mithilfe des "Rüssels" ein Loch in das Korn, legt ein Ei hinein und verklebt die Öffnung mit einem Sekret. Die sich entwickelnde Made ist nach ihrem Schlupf im Korn gut geschützt und ernährt. Etwa fünf Wochen nach der Eiablage schlüpft ein junger Käfer aus dem nun fast völlig leergefressenen Getreidekorn.