Info

A Costa Rican researcher is monitoring the temperature in the developing sea turtle nests at Ostional beach. Sea turtles have, like many other reptiles, temperature-dependent sex determination during egg development. At a pivotal temperature of about 30 °C the sex ratio of the hatchlings will be balanced, at higher temperatures more females and in colder nests more males are produced. Temperatures below 25 °C and above 35°C are considered lethal..A anthropogenic increase in water and atmospheric temperature would affect sea turtles e.g. by altering conditions at nesting and foraging habitats. | Ein Mitarbeiter der Meeresschildkröten-Wissenschaftler installiert einen Temperatursensor in einem Nest der Oliv-Bastardschildkröte (Lepidochelys olivacea). Die in regelmäßigen Abständen abgelesenen Daten geben Aufschluss über das vermutliche Geschlechterverhältnis bei den Jungtieren aus diesem Gelege. Bei Meeresschildkröten wird, wie bei vielen anderen Reptilienarten auch, das Geschlecht nicht genetisch festgelegt, sondern entwickelt sich je nach Bruttemperatur. Man weiss aus Vorstudien, dass im Falle der Oliv-Bastardschildkröte sich bei einer Temperatur von etwa 30°C gleich viele männliche wie weibliche Jungtiere entwickeln. Bei höheren Temperaturen verschiebt sich das Verhältnis zugunsten der Weibchen, bei niedrigeren werden mehr Männchen entstehen. Wird das Geschlechterverhältnis in der Nachkommenschaft durch äußere Einflüsse stark verschoben, hat dies fatale Auswirkungen auf die Population dieser Tierart.

Add to Cart Download
Filename
20091112_133648-2.jpg
Copyright
Solvin Zankl
Image Size
6048x4032 / 10.8MB
Contained in galleries
A Costa Rican researcher is monitoring the temperature in the developing sea turtle nests at Ostional beach. Sea turtles have, like many other reptiles, temperature-dependent sex determination during egg development. At a pivotal temperature of about 30 °C the sex ratio of the hatchlings will be balanced, at higher temperatures more females and in colder nests more males are produced. Temperatures below 25 °C and above 35°C are considered lethal..A anthropogenic increase in water and atmospheric temperature would affect sea turtles e.g. by altering conditions at nesting and foraging habitats. | Ein Mitarbeiter der Meeresschildkröten-Wissenschaftler installiert einen Temperatursensor in einem Nest der Oliv-Bastardschildkröte (Lepidochelys olivacea). Die in regelmäßigen Abständen abgelesenen Daten geben Aufschluss über das vermutliche Geschlechterverhältnis bei den Jungtieren aus diesem Gelege. Bei Meeresschildkröten wird, wie bei vielen anderen Reptilienarten auch, das Geschlecht nicht genetisch festgelegt, sondern entwickelt sich je nach Bruttemperatur. Man weiss aus Vorstudien, dass im Falle der Oliv-Bastardschildkröte sich bei einer Temperatur von etwa 30°C gleich viele männliche wie weibliche Jungtiere entwickeln. Bei höheren Temperaturen verschiebt sich das Verhältnis zugunsten der Weibchen, bei niedrigeren werden mehr Männchen entstehen. Wird das Geschlechterverhältnis in der Nachkommenschaft durch äußere Einflüsse stark verschoben, hat dies fatale Auswirkungen auf die Population dieser Tierart.